Elternbeirat 2019/2020

 

In vielen Kindergärten arbeiten Erzieher und Eltern eng miteinander zusammen. Meist geschieht dies über einen Elternbeirat im Kindergarten. Aber was hat es mit der Elternarbeit genau auf sich?

Der Elternbeirat

Damit nicht jeder Elternteil auf einem anstehenden Elternabend Ideen äußert, die nur wenig durchdacht sind, existiert das Gremium des Elternbeirats im Kindergarten.
Hier haben gewählte Vertreter der Elterngemeinschaft Gelegenheit, sich intensiv mit den Aktivitäten in der Einrichtung sowie möglichen Problemen zu beschäftigen.

Im Wesentlichen stellt der Elternbeirat ein Bindeglied zwischen Eltern sowie der Kita-Leitung dar. Zusätzlich herrscht Kontakt zum Träger der Einrichtung. Teils sind die Elternvertreter auch für einen Teil der Öffentlichkeitsarbeit des Kindergartens verantwortlich.

Dem Elternbeirat im Kindergarten kommt eine Vermittlungsposition zwischen der Kita-Leitung, dem Träger sowie den Eltern zu. Der Elternbeirat unseres Hauses trifft sich etwa zwei bis dreimal jährlich, um verschiedene Themen zu besprechen.

 

Rechte und Pflichten

Die Rechte der Mitglieder des Elternbeirats sind dabei sehr eingeschränkt. Die Kita-Leitung hat die Pflicht, den Elternbeirat über wichtige Entscheidungen auf dem Laufenden zu halten. Gleichzeitig muss sich die Kita-Leitung den Anliegen des Elternbeirats stellen.
Über das Beratungsrecht hinaus können die Elternvertreter jedoch nicht in eigener Regie Entscheidungen treffen. Dies ist der Leitung und dem Träger des Kindergartens vorbehalten.

Dennoch haben die Anliegen der Elternvertretung einen hohen Wert, da der Kita-Leitung viel daran liegt, ein gutes Verhältnis mit dem Elternbeirat aufzubauen.

Hier finden Sie eine kurze Auflistung der Themen, mit denen sich unser Elternbeirat im Kindergartenjahr beschäftigt:

  • diverse Veranstaltungen und Aktionen, wie St. Martin oder das Sommerfest, Sportfest, usw.
  • Kindergartenzeitung und Eltern-Newsletter
  • Bunte Brotzeit
  • Kindergartenfotos
  • spezielle Anliegen von Eltern, die in direktem Kontakt mit dem Kiga geklärt werden
  • die Weitergabe von Wünschen und Vorschlägen vieler Eltern